Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren - Impressum & Datenschutz
OK

Invisalign ClinCheck® · präziseste Behandlungsplanung

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie - Dr. Konik & Kollegen
Lingualtechnik ist unsichtbare Zahnkorrektur Lingualtechnik ist unsichtbare Zahnkorrektur

Invisalign ClinCheck®...
Perfekte Planung Ihrer Zahnkorrektur.

Bei der ClinCheck® Software handelt es sich um ein innovatives 3D-Programm, welches seit Jahren stetig weiterentwickelt wird. Mit dieser Software planen wir Kieferorthopäden präzise jedes noch so kleine Detail Ihrer Zahnkorrektur."

Dr. Michael Konik

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie - Dr. Konik & Kollegen

Invisalign ClinCheck®...
Perfekte Planung Ihrer Zahnkorrektur.

Bei der ClinCheck® Software handelt es sich um ein innovatives 3D-Programm, welches seit Jahren stetig weiterentwickelt wird. Mit dieser Software planen wir Kieferorthopäden präzise jedes noch so kleine Detail Ihrer Zahnkorrektur."

Schnell ans Ziel durch exzellente Behandlungsplanung und kieferorthopädisches Fachwissen!

Kieferorthopädisches Fachwissen und eine optimale Behandlungsplanung

Mit Invisalign liessen sich vor vielen Jahren nur überwiegend leichte bis mittlere Fehlstellungen wie Engstände, Lücken im Frontzahnbereich oder gekippte Zähne korrigieren. Mit Hilfe modernster Technik lassen sich nun selbst problematische Zahnbewegungen mit den Alignerschienen durchführen.

Dazu werden heute verschiedene Attachments, Kombinationen mit zusätzlichen Verankerungen oder mit kleineren Bracket-Teil-Zahnspangen u.v.m. eingesetzt.

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie Dr. Michael Konik erklärt: "Letztendlich ist die Erfahrung und das Wissen von uns Fachzahnärzten für Kieferorthopädie für eine erfolgreiche Behandlung ausschlaggebend. Durch eine detaillierte Anfangsdiagnostik Ihrer Zahnfehlstellung haben wir die Möglichkeit, den optimalen Weg für Ihre Zähne einzuschlagen sowie die passenden "Stellschrauben" für Ihre Zahnkorrektur zu bedienen".

"Für Ihre präzise digitale Behandlungsplanung haben wir ein hochkomplexes 3D-Programm - den ClinCheck®. Sie profitieren davon!"

Wie gelangen Sie zu Ihrem perfekten Endergebnis? Durch präzise geplante Zahnbewegungen!

Präzise geplante Zahnbewegungen

Das Ziel einer Zahnkorrektur ist: Zähne z. B. zu rotieren, aufzurichten oder Lücken und einen offenen Biss durch ein Neuausrichten der Zähne zu schließen, um zu einem gesunden & strahlenden Lachen zu gelangen.

Oft nutzt die Invisalign-Zahnspange dafür sogenannte kleine Attachments. Dabei handelt es sich um winzige, kaum sichtbare "Knöpfchen", welche für die Dauer der Zahnkorrektur auf die Zähne aufgeklebt werden. Sanfter Druck wird so durch die transparenten Aligner auf Ihre Zähne weitergegeben. Ihre Zähne werden somit genauestens in die perfekte Position gebracht.

"Digital planen wir vorher jede einzelne dieser Zahnbewegungen, damit die geeigneten Aligner zum richtigen Zeitpunkt in den Ablauf Ihrer Zahnkorrektur eingesetzt werden können. Dazu setzen wir Fachzahnärzte für Kieferorthopädie präzise die mannigfaltigen digitalen Werkzeuge des ClinCheck®s ein. Jede dieser detaillierten Maßnahmen wird in der Behandlungsplanung festgehalten und fließt so in die Herstellung Ihrer Aligner-Schienen ein", erklärt Kieferorthopäde Dr. Michael Konik.

Direkt sehen, wie Ihr neues selbstbewusstes Lachen aussehen kann!

Vorher sehen, wie Ihr schönes Lachen einmal aussehen wird

Am Ende unserer digitalen 3D-Behandlungsplanung wird eine ClinCheck®-Animation Ihrer Zahnkorrektur erstellt.

Nun können Sie selbst sehen, wie sich Ihre Zähne Schritt für Schritt zur gewünschten Endposition bewegen.

"Wir nutzen diese optimale Möglichkeit, um Patientinnen und Patienten für die Mitarbeit in der Zahnkorrektur zu motivieren.

Sehen Patienten bereits am Anfang, wie schön ihr Lachen mit gesunden, geraden Zähnen einmal aussehen wird, sind sie viel mehr motiviert, die Zahnspangen regelmäßig zu tragen. Damit wird die gesamte Zahnkorrktur beschleunigt".

Kieferorthopäde Dr. Michael Konik